2. Mannschaft

Trainingszeiten

 


 

Trainer

Viktor Nidens (Trainer 2. Mannschaft)

 


Fabian Grosch

Spielberichte Aktive

Drei Punkte zum Abschluss sind das Ziel
  17.11.2018 •     Spielberichte Aktive (Fußball)

TSB Ravensburg – SV Wolpertswende (Vorbericht)

 

Liebe Fußballfreunde,

ein letztes Mal darf unser TSB Ravensburg im Kalenderjahr 2018 zu einem Pflichtspiel in der Kreisliga A antreten, bevor die ca. 4 monatige Winterpause ansteht. Auf dem heimischen Sportgelände empfängt man als Tabellenvorletzter den Mitaufsteiger aus der Kreisliga B, den SV Wolpertwende. Das Spiel wird um 14:30 Uhr angepfiffen, bereits um 12:45 Uhr treffen im Vorspiel die beiden zweiten Mannschaften aufeinander.

 

Im vergangenen Jahr lieferten sich der TSB Ravensburg und der SV Wolpertswende eine Liga tiefer ein Kopf-an-Kopf Rennen um die Aufstiegsplätze, welches sogar erst am allerletzten Spieltag zu Gunsten der Wolpertswender entschieden wurde. Auch in dieser Saison befinden sich beide Mannschaften bisher auf Augenhöhe, allerdings hat der SVW auch dieses Mal einen Punkt mehr als der TSB. Während der TSB seit dem Hinspielsieg durch Treffer von Dominik Heinrich, Nazim Ibraimoski und Migjen Meholli am 25. August jedoch nur 3 weitere Punkte einfahren konnte, holte der Gast aus Wolpertswende seither immerhin 7 Zähler. Nach einem 1:1-Unentschieden gegen den SV Bergatreute konnte man die Konkurrenten TSV Berg II (3:2) und SK Weingarten (2:0) schlagen und somit im Kampf um den Abstieg wichtige Siege einfahren. Gerne wird beim SV Wolpertswende der regionalligaerprobte Thomas Stocker im zentralen Mittelfeld als Strippenzieher angesehen, jedoch verfügt die Mannschaft von Spielertrainer David Polka vor allem im offensiven Bereich mit Spielern wie Simon Reichle, Michael Hensler, Fabian Kiefer oder 9-Tore-Mann Daniel Litz über weitere Qualität. Alles in allem wird sich der Gast aus Wolpertswende für die schmerzhafte 3:1-Niederlage im Hinspiel revanchieren wollen und den TSB zumindest auf Distanz halten wollen.

 

Beim TSB Ravensburg steht das Personalkarussell weiterhin nicht still. Nachdem Trainer Waldemar Botschkarev am vergangenen Wochenende lediglich einen 14-Mann-Kader zur Verfügung hatte, fällt für das abschließende Spiel gegen Wolpertswende nun auch noch Innenverteidiger Ralf Kessel gelb-rot-gesperrt aus. Neben Kessel fehlen außerdem langzeitverletzte Spieler wie Verteidiger Dennis Justus (Meniskusschaden), Nazim Ibraimoski (Rückenprobleme) und Martin Jelen (Kreuzbandeinriss), auch der Einsatz von Innenverteidiger Sebastian Bonn ist nahezu unmöglich. Außerdem fehlt ein letztes Mal auch Mittelfeldspieler Dominik Heinrich studiumsbedingt. Trotzdem hat Botschkarev für das morgige Spiel wieder deutlich mehr Optionen: die Studenten Philipp Hübner und Philipp Reichle meldeten sich bereit, zudem scheint ein Einsatz von Routinier Sebastian Seiler zumindest im Bereich des Möglichen, nachdem dieser eigentlich schon für die restliche Hinrunde auszufallen drohte. Ob Seiler letztendlich einsatzfähig ist, wird sich wohl erst unmittelbar vor dem Anpfiff herausstellen. So oder so wird die Mannschaft um Spielführer Leo Erlenbusch ohnehin alles in die Waagschale werfen, um im abschließenden Spiel des Jahres weitere drei Punkte einzufahren. Wir freuen uns auf eine spannende und faire Begegnung und wünschen auch dem Schiedsrichter Alfred Brugger (BSC Berkheim) alles Gute! 

 

Link zum Spiel: www.fupa.net/spielberichte/tsb-ravensburg-sv-wolpertswende-6789152.html