2. Mannschaft

Trainingszeiten

 


 

Trainer

Viktor Nidens (Trainer 2. Mannschaft)

 


Fabian Grosch

Spielberichte Aktive

Nächstes 6-Punkte-Spiel für Botschkarev-Mannschaft
  02.11.2018 •     Spielberichte Aktive (Fußball)

TSB Ravensburg – SV Wolfegg (Vorbericht)

 

Liebe Fußballfreunde,

die Hinrunde der Kreisliga A1 neigt sich langsam dem Ende zu und noch hat unser TSB Ravensburg im Kampf um den Klassenerhalt alle Chancen. Nachdem man jedoch am vergangenen Sonntag eine 2:4-Heimniederlage gegen die SG Waldburg/Grünkraut hinnehmen musste, scheint der Kampf um das sportliche Überleben ein Fünfkampf zwischen dem SK Weingarten, dem SV Wolpertswende, dem TSB Ravensburg, dem TSV Berg II und dem SV Wolfegg zu werden. Auf letzteren trifft der TSB an diesem Sonntag, den 04. November, auf dem eigenen Sportgelände, Spielbeginn ist nach der Zeitumstellung bereits um 14:30 Uhr, die Begegnung der zweiten Mannschaften wird schon um 12:45 Uhr angepfiffen. 

 

Der SV Wolfegg ist dieses Jahr die Überraschungsmannschaft der Kreisliga A1 – allerdings in negativer Hinsicht. Spielte man seit dem Aufstieg in die A-Klasse im Jahr 2013 stets eine Rolle im oberen Tabellendrittel und kratzte mit zwei Relegationsteilnahmen nacheinander gar am Aufstieg in die Bezirksliga, so findet man sich aktuell auf einem enttäuschenden 10. Tabellenplatz wieder. Mit lediglich 8 Punkten aus 11 Spielen kann man in Wolfegg überhaupt nicht zufrieden sein und somit stellte Trainer Michael Döbele nach der 3:2-Niederlage bei der SG Waldburg/Grünkraut am 4. Spieltag sein Amt zur Verfügung. Seitdem leitet der erst 23-jährige Fabian Durach die Geschicke beim SVW und konnte 7 der 8 Punkte einfahren. Wer jedoch anfängt, den SV Wolfegg auf die leichte Schulter zu nehmen, liegt absolut falsch. Die Mannschaft um Kapitän Tobias Frick ist vor allen Dingen in der Offensive gespickt mit Spielern, die eigentlich höherklassig spielen könnten: Mit Joachim Heinzelmann (87 Scorerpunkte in den vergangenen 6 Spielzeiten), Sebastian Schneider (107 Scorerpunkte in den vergangenen 6 Spielzeiten) und allen voran Tormaschine Florian Metzler (128 Tore in den vergangenen 6 Spielzeiten) scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, wann der Knoten beim SVW platzt. Aus Ravensburger Sicht kann man nur hoffen, dass dies nicht am Sonntag geschieht. 

 

Beim TSB Ravensburg ist die Liste der ausfallenden Spieler für dieses Wochenende wieder länger geworden. Fallen Verteidiger Dennis Justus (Meniskusschaden), die Mittelfeldspieler Philipp Reichle und Dominik Heinrich (Studium) sowie Stürmer Martin Jelen (Kreuzbandeinriss) ohnehin bis zur Winterpause aus, so verkündete auch Routinier Sebastian Seiler (Knieprobleme) diese Woche sein Hinrundenaus. Zudem verletzte sich Innenverteidiger Sebastian Bonn im Auswärtsspiel in Reute und steht für Sonntag wohl ebenfalls nicht zur Verfügung, Nachwuchstalent Ralf Kessel fehlt aufgrund seiner Gelb-Roten-Karte vom vergangenen Sonntag gesperrt. Für Trainer Waldemar Botschkarev wird die Anzahl der verfügbaren Spieler also immer geringer und somit muss die Mannschaft um Spielführer Leo Erlenbusch in der Begegnung gegen den SV Wolfegg vor allen Dingen über Laufbereitschaft, Kampf und Wille ins Spiel finden. Wir freuen uns auf eine spannende und faire Begegnung und wünschen auch dem Schiedsrichter, Süleyman Uzun (FC Dostluk Friedrichshafen), alles Gute!