2. Mannschaft

Trainingszeiten

 


 

Trainer

Viktor Nidens (Trainer 2. Mannschaft)

 


Fabian Grosch

Spielberichte Aktive

TSB bewahrt weiße Weste und gewinnt erstmals zu Null
  14.09.2020 •     Spielberichte Aktive (Fußball)

TSB Ravensburg 2:0 SGM HENOBO III (Spielbericht)

Am gestrigen Sonntagnachmittag konnte unser TSB Ravensburg auch das dritte Punktspiel der neuen Saison siegreich gestalten. Bereits nach 5 Minuten hatte Hakan Dogan nach einer sehenswerten Einzelleistung den ersten Torabschluss zu verzeichnen, dieser Versuch ging jedoch aus gut 30 Metern deutlich über das Tor. Nur zwei Minuten später bewies Dogan dann eine klasse Übersicht und setzte seinen Vordermann Nazim Ibraimoski gut in Szene, dieser scheiterte jedoch mit einem Versuch aus spitzem Winkel an der Fußabwehr des Gästetorhüters Timo Dostal (7.). Nach einer Viertelstunde bot sich dem TSB dann die bislang beste Möglichkeit auf den Führungstreffer: Nach einem Ballgewinn von Leo Erlenbusch im Mittelfeld steckte dieser punktgenau durch auf Mergim Gashi, welcher von der Mittellinie aus alleine auf Torhüter Dostal zulief, sich den Ball jedoch zu weit vorlegte. Abermals nur wenige Minuten später war es wieder Dogan, welcher auf der linken Seite freigespielt wurde und den Ball in den gegnerischen Strafraum führte, mit seiner scharfen Hereingabe jedoch Manneh am langen Pfosten knapp verpasste (20.). Die bis dahin eher harmlosen Gäste kamen nur kurz darauf zu ihrem ersten Torschuss: Nach einem Zuspiel von der rechten Seite, versuchte sich Kapitän Tobias Brög einfach einmal mit einem Schuss aus der Drehung und scheiterte damit lediglich an der Oberkante der Latte. In der 25. Spielminute sollte sie dann schließlich doch fallen, die verdiente Ravensburger Führung. Zunächst holte Nazim Ibraimoski durch eine gute Einzelleistung einen Eckball für seine Manschaft heraus, welchen Mergim Gashi kurz auf Benjamin Bühler ausführte. Bühler dribbelte anschließend einige Meter an und legte den Ball abermals zurück zu Mergim Gashi, welcher den Ball mit einem sensationellen Schlenzer in den linken Torwinkel zur Ravensburger Führung verwandelte. Die nächste Ravensburger Torchance bot sich dann Ibraimoski selbst, als dieser mit einem schönen Diagonalpass von Manneh bedient wurde, jedoch im Eins-gegen-Eins am glänzend parierenden Torhüter Dostal scheiterte. In der 33. Spielminute setzte sich erneut Ibraimoski gegen mehrere Gegenspieler durch und legte anschließend im Strafraum quer für seinen Sturmpartner Gashi, dieser schob den Ball zwar an Torhüter Dostal vorbei, jedoch klärte ein Verteidiger der SGM noch auf der Torlinie. In der 35. Spielminute folgte dann das Highlight der Begegnung: Nachdem Mergim Gashi einen weiteren Eckball kurz auf Bühler ausführte, dessen Flanke jedoch wieder aus dem Strafraum flog, flankte Gashi den Ball auf den langen Pfosten wo Nazim Ibraimoski die Chance nutzte und zu einem wunderschönen Fallrückzieher ansetzte und den Ball in der langen Ecke versenkte. Dieser Treffer sorgte beim Ravensburger Publikum für große Begeisterung und war am späten Sonntagabend außerdem auf sämtlichen Social-Media-Kanälen zu bestaunen. Solch einen Treffer erzielt man nun mal nicht alle Tage. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fasste sich Ibraimoski, welcher nach diesem Tor nur so vor Selbstvertrauen zu strotzen schien, ein Herz und setzte an der Mittellinie zu einem überragenden Sololauf gegen die Hintermannschaft der Gäste an. Plötzlich fand sich Ravensburgs Nummer 10 alleine vor Torhüter Timo Dostal wieder, umkurvte diesen, konnte das Spielgerät jedoch nur noch ans Außennetz schießen (43.). Damit blieb es aufgrund der ausbaufähigen Chancenverwertung der Ravensburger „nur“ bei der 2:0-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern dann eine sehr schwache Leistung von beiden Mannschaften. Es schien lange Zeit so, als wäre die junge Ravensburger Mannschaft mit dem Spielstand weitestgehend einverstanden, die SGM HENOBO III schaffte es jedoch über weite Strecken nicht, wirklich für Gefahr vor dem Ravensburger Tor zu sorgen. Erst spät im Spiel, unter anderem auch durch die Einwechslung von Sadri Hoti, entfachte der TSB noch einmal die Lust, einen weiteren Treffer zu erzielen. So war es Hoti, welcher sich einige Male auf der rechten Seite durchtankte, letztlich jedoch den letzten Ball stets zu unsauber spielte, ansonsten blieb ein Freistoß von Erlenbusch aus 18 Metern, welchen Torhüter Dostal zur Ecke abwehrte, die letzte richtig gefährliche Aktion. Am Ende blieb es damit bei einem ungefährdeten 2:0-Heimsieg für den TSB, welcher damit mit 3 Siegen aus 3 Spielen in die Saison startet und aktuell auf dem 2. Tabellenplatz steht, jedoch vor allem im zweiten Durchgang nicht wirklich gut spielte. Weiter geht es für die Mannschaft von Trainer Ekrem Ozan am kommenden Sonntag, wenn man auf dem heimischen Sportgelände auf die SG FC FN trifft. Das Spiel wird wie gewohnt um 15 Uhr angepfiffen, bereits um 12:45 Uhr treffen die beiden Reservemannschaften aufeinander.

Für den TSB spielten:

Erb-Bühler, Krohmer, Kessel, Beyter (80. Justus)-Manneh (70. Hoti), Erlenbusch, Soyudogru, H. Dogan (75. Hübner)-Gashi, Ibraimoski (40. Peric)

Tore:

1:0 Mergim Gashi (25.)

2:0 Nazim Ibraimoski (35.)