Fußball Abteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportlerinnen und Sportler,

die Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V. begrüßt Sie recht herzlich auf seiner neuen Internetseite. Mit ca. 4000 Mitgliedern ist unser Breitensportverein einer der größten Vereine der Region. Aktuell stellen wir für ca. 1500 Kinder und Jugendliche die sportliche Heimat dar und sind somit fester Bestandteil der Kommune. Wir bemühen uns, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden und möchten seit jeher allen Altersgruppen, Gesellschaftsschichten und Nationalitäten ein sportliches Zuhause geben. Mit dieser Haltung identifizieren wir uns als Abteilung Fußball bereits seit vielen Jahren.
Derzeit befindet sich die Fußballabteilung des TSB mit zwei voll besetzten Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft, einer AH-Mannschaft sowie insgesamt 12 Mannschaften im Juniorinnen- und Juniorenbereich im Spielbetrieb und bietet damit für jede Altersstufe eine Möglichkeit dar, Fußball im Verein zu spielen. Neben dieser Internetseite, auf welcher Sie die Kontaktdaten und Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaften finden, stehen Ihnen für Informationen und Fragen unsere Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Hoffentlich bis bald im Training, Ihre Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V.!

Aktuelles

Botschkarev-Elf vor wichtigem Heimspiel
  18.05.2019 •     Spielberichte Aktive (Fußball)

TSB Ravensburg – SV Reute (Vorbericht)

Liebe Fußballfreunde,

in der Kreisliga A stehen noch 4 Spiele auf dem Programm, bevor die Mannschaften sich in die Sommerpause verabschieden. Sowohl im Kampf um den Aufstieg als auch im Abstiegskampf war es in den letzten Jahren selten so spannend wie in dieser Saison. Ums Überleben kämpft auch unser TSB Ravensburg, welcher aktuell mit lediglich 10 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert. Zwar konnte man sich hinsichtlich der Leistung in der Rückrunde in den meisten Spielen enorm steigern und verkaufte sich vor allem vor dem heimischen Publikum sehr gut, dennoch steht auf der Habenseite eben nur ein Punkt im Jahr 2019. Die nächste Möglichkeit, dieses Punktekonto auszubauen, erhält die Mannschaft von Trainer Waldemar Botschkarev am morgigen Sonntag im Heimspiel gegen den SV Reute. Das Spiel der ersten Mannschaften wird wie gewohnt um 15 Uhr angepfiffen, bereits um 13:15 Uhr treffen die beiden zweiten Mannschaften aufeinander.

Mit dem SV Reute fährt der aktuelle Tabellenvierte ins Schussental. Die Mannschaft von Trainer Jens Rädel spielt eine sehr erfolgreiche Saison und hat mit lediglich einem Punkt Rückstand auf die Aufstiegsrelegation nach wie vor gute Chancen auf einen der begehrten vorderen Plätze. Zwar musste man sich in den vergangenen beiden Spielen gegen den SK Weingarten (2:2) und den SV Vogt (0:1) mit einem Punkt zufriedengeben, die Wochen zuvor setzte man jedoch mit deutlichen Siegen gegen die SG Aulendorf (2:0) und den SV Haisterkirch (4:1) jeweils ein dickes Ausrufezeichen. Zudem hat man in den nächsten beiden Wochen gegen die SG Baienfurt und den SV Bergatreute noch direkte Duelle vor der Brust, welche ja bekanntlich über den Aufstieg entscheiden dürften. Am Reuter Durlesbach hat sich in dieser Saison eine sehr ausgeglichene Mannschaft zusammengefunden: Eine Mischung aus erfahrenen Spielern wie Patrick Schneider, Johannes Freßle und den Harfmann-Brüdern Fabian und Matthias sowie jungen Talenten wie 16-Tore-Mann Lars Stöckler und Janik Emmendörfer sorgt aktuell für eine Menge Euphorie im Verein. Vor allem auf Stöckler sollte sich die Ravensburger Hintermannschaft gefasst machen, schließlich steht dieser nicht umsonst in der Torjägerliste hinter Andreas Krenzler (Aulendorf/21 Tore) Jakob Schuschkewitz (Haisterkirch/20 Tore) auf Platz 3. Im morgigen Spiel wird Jens Rädel auf Verteidiger Lukas Eisele (Rotsperre) und Co-Spielertrainer Niklas Klawitter (verletzt) verzichten müssen, ansonsten sind uns soweit keine Ausfälle bekannt.

In Ravensburg schleicht allmählich das Abstiegsgespenst umher. Zwar hat man mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz noch eine gute Chance auf den Klassenerhalt, was fehlt sind aber Punkte im Kampf ums Überleben. Am vergangenen Wochenende in Berg war die Mannschaft von Trainer Waldemar Botschkarev in der ersten halben Stunde die deutlich aktivere Mannschaft und hatte gleich vier hochkarätige Chancen um in Führung zu gehen, fing sich dann jedoch innerhalb kürzester Zeit gleich 3 Gegentore ein und fuhr somit wieder mit leeren Händen nach Hause. Etwas Hoffnung macht die Bilanz der Heimspiele im Jahr 2019, dort brachte man sowohl den SV Haisterkirch (2:3), den SV Vogt (0:1) und den SV Bergatreute (1:2) an den Rand einer Niederlage. Sollte der TSB ähnlich wie in den Wochen zuvor auftreten, ist auch gegen den SV Reute etwas Zählbares zu holen. Definitiv nicht zur Verfügung stehen morgen Verteidiger Ralf Kessel (Knieprobleme), Dimitri Probst (Innenbandanriss), Adrian Gihring (Studium), Patrick Pfefferkorn (verhindert) und Marco Cescato (verhindert), zudem hat Torhüter Juri Ruff noch mit einer Rippenprellung zu kämpfen. Dafür kehrt Außenverteidiger Adrian Nogalj nach 4-wöchiger-Verletzungspause in den Kader zurück, zudem stehen im Vergleich zur Vorwoche auch Dennis Justus und Sebastian Seiler wieder zur Verfügung. Mit diesen Informationen freuen wir uns auf ein spannendes und faires Spiel und wünschen auch Schiedsrichter Marc Richter (Ummendorf) alles Gute.



Fußballjugend macht bis Ende August Sommerpause