Fußball Abteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportlerinnen und Sportler,

die Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V. begrüßt Sie recht herzlich auf seiner neuen Internetseite. Mit ca. 4000 Mitgliedern ist unser Breitensportverein einer der größten Vereine der Region. Aktuell stellen wir für ca. 1500 Kinder und Jugendliche die sportliche Heimat dar und sind somit fester Bestandteil der Kommune. Wir bemühen uns, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden und möchten seit jeher allen Altersgruppen, Gesellschaftsschichten und Nationalitäten ein sportliches Zuhause geben. Mit dieser Haltung identifizieren wir uns als Abteilung Fußball bereits seit vielen Jahren.
Derzeit befindet sich die Fußballabteilung des TSB mit zwei voll besetzten Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft, einer AH-Mannschaft sowie insgesamt 12 Mannschaften im Juniorinnen- und Juniorenbereich im Spielbetrieb und bietet damit für jede Altersstufe eine Möglichkeit dar, Fußball im Verein zu spielen. Neben dieser Internetseite, auf welcher Sie die Kontaktdaten und Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaften finden, stehen Ihnen für Informationen und Fragen unsere Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Hoffentlich bis bald im Training, Ihre Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V.!

Aktuelles

Erste will Sieg gegen Berg bestätigen
  19.10.2018

SV Reute – TSB Ravensburg (Vorbericht)

Liebe Fußballfreunde, 
am vergangenen Sonntag konnte unser TSB Ravensburg mit einem verdienten 5:1-Heimsieg gegen den TSV Berg II einen Negativlauf von 7 Spielen stoppen. Damit machte die Mannschaft um Doppeltorschütze Sefdet Baftiu einen Sprung auf den 10. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag, dem 21.10., fährt der TSB nun zum Auswärtsspiel nach Reute. Wie gewohnt wird das Spiel um 15 Uhr angepfiffen, im Vorspiel treffen ab 13:15 Uhr die beiden zweiten Mannschaften aufeinander.

Vor der Saison galt der SV Reute als Geheimfavorit für die vorderen Plätze. Mit Jens Rädel konnte man einen in der Region bekannten Trainer verpflichten, welcher beispielsweise den TSV Eschach in die Landesliga führen konnte. Zudem wird Rädel von Niklas Klawitter, der als Co-Spielertrainer fungiert, unterstützt. Klawitter kann in seiner Laufbahn immerhin auf einige Oberligaeinsätze beim FV Ravensburg zurückblicken und war in den vergangenen Jahren beim FV II ein absoluter Leistungsträger. Nach 3 Siegen aus den ersten 3 Spielen musste der SVR jedoch etwas abreißen lassen, befindet sich jedoch mit 17 Punkten und damit einem Rückstand von gerade einmal 2 Punkten auf den Aufstiegsrelegationsplatz in absoluter Schlagdistanz. Neben Rädel und Klawitter gibt es beim SVR mit Lars Stöckler (bereits 6 Tore) und Verteidiger Janik Emmendörfer (beide kamen vom FV Bad Waldsee) sowie einigen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs einige ganz junge Spieler im Kader. Dazu gehören natürlich gestandene Spieler wie Johannes Freßle, Patrick Schneider oder Verteidiger Max Schmidberger, die beim SV Reute ohnehin wichtige Säulen sind. Da uns keine Sperren oder Verletzungen bekannt sind, wird der SV Reute wohl auch in Bestbesetzung auflaufen und alles daran setzen, die 3 Punkte am Reuter Durlesbach zu behalten. 

Der TSB Ravensburg befindet sich in den letzten Wochen ebenfalls im Aufschwung. Nach zuletzt wieder deutlich besseren Leistungen konnte man sich am vergangenen Sonntag endlich einmal wieder belohnen und hofft nun, gegen Reute nachlegen zu können. Trainer Waldemar Botschkarev wird für dieses Vorhaben jedoch auf Verteidiger Peter Rogg (Rotsperre) verzichten müssen. Zudem stehen mit Verteidiger Dennis Justus (Meniskusschaden) und Martin Jelen (Kreuzbandriss) zwei weitere Spieler verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, Mittelfeldspieler Dominik Heinrich fehlt weiterhin aufgrund eines Auslandsaufenthalts, während die Einsätze der Studenten Philipp Reichle und Adrian Gihring fraglich sind. Dafür stehen die Chancen auf einen Einsatz bei Routinier Sebastian Seiler wieder deutlich besser, ob es am Ende für das Reute-Spiel reichen wird, muss man abwarten. Ansonsten dürfte die Mannschaft um Spielführer Leo Erlenbusch wenige personelle Wechsel im Vergleich zur Vorwoche aufweisen. Wir freuen uns auf eine spannende und faire Begegnung und wünschen auch dem Schiedsrichter, Willi Jäggle (FV Altheim), alles Gute.



Fußballjugend macht bis Ende August Sommerpause