Fußball Abteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportlerinnen und Sportler,

die Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V. begrüßt Sie recht herzlich auf seiner neuen Internetseite. Mit ca. 4000 Mitgliedern ist unser Breitensportverein einer der größten Vereine der Region. Aktuell stellen wir für ca. 1500 Kinder und Jugendliche die sportliche Heimat dar und sind somit fester Bestandteil der Kommune. Wir bemühen uns, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden und möchten seit jeher allen Altersgruppen, Gesellschaftsschichten und Nationalitäten ein sportliches Zuhause geben. Mit dieser Haltung identifizieren wir uns als Abteilung Fußball bereits seit vielen Jahren.
Derzeit befindet sich die Fußballabteilung des TSB mit zwei voll besetzten Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft, einer AH-Mannschaft sowie insgesamt 12 Mannschaften im Juniorinnen- und Juniorenbereich im Spielbetrieb und bietet damit für jede Altersstufe eine Möglichkeit dar, Fußball im Verein zu spielen. Neben dieser Internetseite, auf welcher Sie die Kontaktdaten und Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaften finden, stehen Ihnen für Informationen und Fragen unsere Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Hoffentlich bis bald im Training, Ihre Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V.!

Aktuelles

Erstes Heimspiel der neuen Saison für Botschkarev-Elf
  03.09.2019 •     Spielberichte Aktive (Fußball)

TSB Ravensburg – SV Blitzenreute (Vorbericht)

 

Liebe Fußballfreunde,

nachdem unser TSB Ravensburg am vergangenen Sonntag eine äußerst unglückliche 2:0-Niederlage im Auswärtsspiel beim SV Horgenzell hinnehmen musste, hat man bereits am Mittwoch, den 04.09., die Möglichkeit, alles besser zu machen. Aufgrund einer Spielverlegung vom ersten Spieltag trifft unser TSB um 19 Uhr auf dem heimischen Sportgelände auf den SV Blitzenreute.

 

Der SV Blitzenreute hat sein erstes Saisonspiel am vergangenen Sonntag mit 2:0 gegen den SV Weißenau gewinnen können und kann somit weitestgehend zufrieden sein mit dem Saisonstart. Im Spiel beim TSB steht man nicht unbedingt unter Zugzwang, dürfte aber natürlich trotzdem gewillt sein, etwas Zählbares aus Ravensburg mitzunehmen. Die Mannschaft von Trainer Morris Kaczmarek, welcher den SV Blitzenreute während der vergangenen Rückrunde übernahm und bislang in 10 Spielen 8 Siege einfahren konnte, zählt in dieser Saison durchaus zum Favoritenkreis auf den Aufstieg. Als zentrale Säulen im Spiel des SV Blitzenreute sind sicherlich Spielführer Elias Deuringer, der erfahrende Alexander Zimmermann im zentralen Mittelfeld sowie der erst 19-jährige Torjäger Nico Müller (9 Tore in der Vorsaison) auszumachen. Außerdem hat der SVB in Joshua Haslinger einen Verteidiger im Kader stehen, welcher in seiner noch jungen Laufbahn bereits auf immerhin 28 Bezirksliga-Einsätze für den SV Mochenwangen zurückblicken darf. In der Vorbereitung ließ der SV Blitzenreute unter anderem durch den 3:1-Sieg gegen den SV Wolfegg in der ersten Runde des Bezirkspokals aufhorchen, wenn auch in der 2. Runde nach einer deutlichen 5:1-Niederlage gegen den SV Horgenzell Schluss war. Beim Auswärtsspiel in Ravensburg wird der SVB auf Verteidiger Michael Wohlschieß verzichten müssen, welcher im Spiel gegen den SV Weißenau die Gelb-Rote-Karte gesehen hat, ansonsten sind uns von Seiten des SVB keine Ausfälle bekannt.

 

Der TSB Ravensburg konnte sich am vergangenen Sonntag trotz einer guten Leistung nicht belohnen und musste sich am Ende dem Meisterschaftsfavoriten SV Horgenzell mit 2:0 geschlagen geben. Aufgrund dieser Auftaktniederlage steht der TSB sicherlich ein klein wenig mehr unter Zugzwang gegen Blitzenreute, dennoch gilt die alte Fußballfloskel, dass Meisterschaften und Aufstiege noch nicht zu Saisonbeginn entschieden werden. Im Spiel gegen den SV Blitzenreute ist mit der Rückkehr von Stürmer Nazim Ibraimoski zu rechnen, dafür sind die Einsätze der angeschlagenen Benjamin Bühler und Kilian Behne noch unsicher, Student Dominik Heinrich, Torhüter Kilian Jäger (Außenbandverletzung), Spielführer Can Yigiter (Sprunggelenksverletzung) und Fabian Grosch (Urlaub) werden definitiv fehlen. Als fraglich gilt zudem der Einsatz von Student Philipp Reichle, welcher aktuell immer noch auf eine Freigabe seines Gastspielrechts wartet, ansonsten ist im Aufgebot von Trainer Waldemar Botschkarev mit wenig Überraschungen zu rechnen. Wir freuen uns damit auf eine spannende und faire Begegnung und wünschen auch Schiedsrichter Hubert Kloos (SV Winterstettenstadt) eine gute Leitung.



Fußballjugend macht bis Ende August Sommerpause