Fußball Abteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportlerinnen und Sportler,

die Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V. begrüßt Sie recht herzlich auf seiner neuen Internetseite. Mit ca. 4000 Mitgliedern ist unser Breitensportverein einer der größten Vereine der Region. Aktuell stellen wir für ca. 1500 Kinder und Jugendliche die sportliche Heimat dar und sind somit fester Bestandteil der Kommune. Wir bemühen uns, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden und möchten seit jeher allen Altersgruppen, Gesellschaftsschichten und Nationalitäten ein sportliches Zuhause geben. Mit dieser Haltung identifizieren wir uns als Abteilung Fußball bereits seit vielen Jahren.
Derzeit befindet sich die Fußballabteilung des TSB mit zwei voll besetzten Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft, einer AH-Mannschaft sowie insgesamt 12 Mannschaften im Juniorinnen- und Juniorenbereich im Spielbetrieb und bietet damit für jede Altersstufe eine Möglichkeit dar, Fußball im Verein zu spielen. Neben dieser Internetseite, auf welcher Sie die Kontaktdaten und Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaften finden, stehen Ihnen für Informationen und Fragen unsere Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Hoffentlich bis bald im Training, Ihre Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V.!

Aktuelles

Erstes Punktspiel für Ozans 28-Mann-Kader
  28.08.2020

SC Michelwinnaden – TSB Ravensburg (Vorbericht)

Liebe Fußballfreunde,

für den TSB Ravensburg ist die Sommervorbereitung nach dem gestrigen Abschlusstraining endgültig vorbei und die Punktspiel-Saison 2020/21 startet. Die Mannschaft von Trainer Ekrem Ozan reist am Sonntag zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Michelwinnaden und trifft ab 15 Uhr auf den dort ansässigen Sportclub. Auch für die Reservemannschaft des TSB beginnt nun endlich die Pflichtspielsaison, die Mannschaft des Trainerduos Christian Sima/Viktor Nidens spielt coronabedingt bereits ab 12:45 Uhr gegen die Reserve des SC Michelwinnaden und wird dabei von einigen Spielern aus dem Kader der 1. Mannschaft unterstützt.

Die Gastgeber vom SC Michelwinnaden blicken, zumindest anhand der Ergebnisse gemessen, auf eine eher durchwachsene Vorbereitung zurück. In den drei Testspielen gegen die drei B-Ligisten SGM Attenweiler/Oggelsbeuren (2:8), FC Inter Laupheim (0:3) sowie den SV Rissegg (5:8) musste die Hintermannschaft des SCM gleich 19x hinter sich greifen und beweist somit zumindest auf dem Papier noch klare Defizite im Defensivbereich. Darüber hinaus ging auch das erste Pflichtspiel im diesjährigen Bezirkspokal gegen den SV Fronhofen II mit 1:5 deutlich verloren. Doch beim SC Michelwinnaden ist man sich seit vielen Jahren dessen bewusst, dass man die gegnerischen Mannschaften in einzelnen Spielen vor allem auf dem engen, heimischen Sportgelände in der Wiesentalarena durch eine enorme Lauf- und Kampfbereitschaft ärgern kann. Auch in der vergangenen Saison tat sich der TSB Ravensburg gegen die zweikampfstarken Michelwinnadener sehr schwer und lag zunächst mit 0:2 zurück, ehe Firat Beyter, Hakan Dogan und ein später Kopfballtreffer von Philipp Hübner die Partie noch drehten. Die einfachsten Fußballtugenden auf den Platz zu bringen wird in diesem Jahr das Ziel für die Mannschaft von Trainer Osman Er sein, denn schließlich soll  nicht erneut der letzte Tabellenplatz herausspringen wie in der abgelaufenen Runde. Eine zentrale Rolle dürften hierfür beispielsweise Schlüsselspieler wie Abwehrchef Andreas Buczmann, Mittelfeldspieler Matthias Preiß oder auch der junge Simon Gerth einnehmen, welcher in der Vorbereitung immerhin 4 der 8 Michelwinnadener Tore beisteuerte. Da uns beim SC Michelwinnaden weder Sperren noch Verletzungen bekannt sind, kann davon ausgegangen werden, dass die Gastgeber zum Saisonauftakt in absoluter Bestbesetzung antreten werden.

Für Kreisliga-B-Verhältnisse startet der TSB Ravensburg mit einer enormen Kadergröße von 28 Spielern in die neue Runde. Doch auch in Ravensburg gilt: Es können pro Spieltag lediglich 15 Spieler zum Einsatz kommen, weshalb Trainer Ekrem Ozan Woche für Woche die Qual der Wahl hat und sämtliche Positionen doppelt und dreifach besetzen kann. Durch den großen Kader erhofft man sich im TSB einen großen Konkurrenzkampf um die Stammplätze, welcher die Qualität der gesamten Mannschaft steigern soll. Für das Spiel am Sonntagnachmittag zählen erstmals die Neuzugänge Aboubacarr Manneh und Mergim Gashi zum Pflichtspielaufgebot des TSB, da beide mittlerweile ihre Freigabe erhalten haben, zudem kehrt Routinier Leo Erlenbusch im Vergleich zum Pokalspiel gegen den SV Mochenwangen II zurück. Verzichten muss die Mannschaft um Kapitän Ralf Kessel dagegen auf Innenverteidiger Can Yigiter (Trainingsrückstand), Außenverteidiger Caner Dogan (Oberschenkelprobleme), die Mittelfeldspieler Dominik Heinrich (Sprunggelenksverletzung) und Ali Kobeissi (Schulterverletzung) und auch Neuzugang Armin Dauti muss aufgrund von Achillessehnenproblemen am Sonntag passen, darüber hinaus liegt für Neuzugang Baris Dursun nach wie vor keine Spielerlaubnis vor. Für den TSB Ravensburg heißt es nun, den vollen Fokus auf das Spiel am Sonntag zu richten, um die beiden Spiele hoffentlich erfolgreich gestalten zu können. Außerdem wünscht der TSB dem leitenden  Schiedsrichter Josef Rapp (Schiedsrichter-Obmann der Schiedsrichtergruppe Ehingen) eine gute Partie.


Karriere beim TSB Ravensburg


Zu den Jugendmannschaften
Zu den Jugendmannschaften