Fußball Abteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportlerinnen und Sportler,

die Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V. begrüßt Sie recht herzlich auf seiner neuen Internetseite. Mit ca. 4000 Mitgliedern ist unser Breitensportverein einer der größten Vereine der Region. Aktuell stellen wir für ca. 1500 Kinder und Jugendliche die sportliche Heimat dar und sind somit fester Bestandteil der Kommune. Wir bemühen uns, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden und möchten seit jeher allen Altersgruppen, Gesellschaftsschichten und Nationalitäten ein sportliches Zuhause geben. Mit dieser Haltung identifizieren wir uns als Abteilung Fußball bereits seit vielen Jahren.
Derzeit befindet sich die Fußballabteilung des TSB mit zwei voll besetzten Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft, einer AH-Mannschaft sowie insgesamt 12 Mannschaften im Juniorinnen- und Juniorenbereich im Spielbetrieb und bietet damit für jede Altersstufe eine Möglichkeit dar, Fußball im Verein zu spielen. Neben dieser Internetseite, auf welcher Sie die Kontaktdaten und Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaften finden, stehen Ihnen für Informationen und Fragen unsere Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Hoffentlich bis bald im Training, Ihre Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V.!

Aktuelles

Gute zweite Halbzeit reicht nur zu einem 2:2-Unentschieden
  26.08.2020

Am gestrigen Dienstagabend bestritt unser TSB Ravensburg das letzte Freundschaftsspiel vor dem Saisonauftakt beim SC Michelwinnaden am Sonntag. Auf der Baindter Klosterwiese traf die Mannschaft von Trainer Ekrem Ozan auf den SV Baindt II. Nachdem der TSB zunächst gut in die Partie fand, gewannen die Baindter zur Mitte der ersten Halbzeit immer mehr die Oberhand und gingen folgerichtig nach 37 Minuten durch Pascal Reich in Führung. Der TSB Ravensburg wechselte im zweiten Durchgang gleich 8 neue Spieler ein, darunter die Neuzugänge Armin Dauti, Mergim Gashi und Baris Dursun, welche ihr Debüt für den TSB feiern durften. Gashi konnte bereits wenige Minuten nach seiner Einwechslung unter Beweis stellen, weshalb er in der abgelaufenen Saison der Liga-Topscorer war und feierte zu seinem Einstand eine Torvorlage: Nach 52 Minuten legte Gashi am Strafraum auf den aufgerückten Lavdrim Bekiri ab, der nach einem kurzen Haken aus 20 Metern humorlos abzog und den 1:1-Ausgleich besorgte. Anschließend war der TSB über weite Strecken die klar bessere Mannschaft, vergab jedoch eine große Anzahl an Tormöglichkeiten. So scheiterten Manneh, Ibraimoski, Gashi und Dauti sehenswert per Fallrückzieher gleich mehrfach am gut parierenden SVB-Torhüter Jan Mohring. In der 70. Spielminute leistete sich die Ravensburger Hintermannschaft dann leider eine Unaufmerksamkeit, welche die Baindter mit einem herausragenden Angriff und dem anschließenden 2:1-Führungstreffer durch Ersin Güngör bestraften. Der TSB zeigte sich jedoch nur kurz geschockt von diesem erneuten Rückstand und warf abermals alles nach vorne. Gut 10 Minuten vor dem Ende setzte Benjamin Bühler Aboubacarr Manneh sehr gut in Szene, welcher lediglich per Foulspiel im Strafraum zu stoppen war. Den fälligen Elfmeter zimmerte Routinier Leo Erlenbusch gekonnt in den rechten Torwinkel und sorgte damit für den späteren 2:2-Endstand. Der TSB schließt seine abwechslungsreiche Vorbereitung damit mit einer akzeptablen Leistung ab, muss jedoch am kommenden Sonntag im ersten Punktspiel der Saison 2020/21 beim SC Michelwinnaden trotzdem einen Gang höher schalten, wenn man mit einem Sieg in die neue Saison starten möchte.


Karriere beim TSB Ravensburg


Zu den Jugendmannschaften
Zu den Jugendmannschaften