Fußball Abteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportlerinnen und Sportler,

die Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V. begrüßt Sie recht herzlich auf seiner neuen Internetseite. Mit ca. 4000 Mitgliedern ist unser Breitensportverein einer der größten Vereine der Region. Aktuell stellen wir für ca. 1500 Kinder und Jugendliche die sportliche Heimat dar und sind somit fester Bestandteil der Kommune. Wir bemühen uns, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden und möchten seit jeher allen Altersgruppen, Gesellschaftsschichten und Nationalitäten ein sportliches Zuhause geben. Mit dieser Haltung identifizieren wir uns als Abteilung Fußball bereits seit vielen Jahren.
Derzeit befindet sich die Fußballabteilung des TSB mit zwei voll besetzten Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft, einer AH-Mannschaft sowie insgesamt 12 Mannschaften im Juniorinnen- und Juniorenbereich im Spielbetrieb und bietet damit für jede Altersstufe eine Möglichkeit dar, Fußball im Verein zu spielen. Neben dieser Internetseite, auf welcher Sie die Kontaktdaten und Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaften finden, stehen Ihnen für Informationen und Fragen unsere Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Hoffentlich bis bald im Training, Ihre Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V.!

Aktuelles

Sadri Hoti erlöst den TSB - Reserve feiert nächsten Kantersieg
  23.09.2019 •     Spielberichte Aktive (Fußball)

TSB Ravensburg 1:0 SV Alttann (Spielbericht)

 

Am gestrigen Sonntagnachmittag empfing der TSB Ravensburg den SV Alttann. Zunächst tat sich der TSB eine Viertelstunde lang schwer, richtig ins Spiel zu finden, anschließend entstand jedoch ein Chancenfestival: Erst scheiterte Leo Erlenbusch mit einem direkten Freistoß an Alttanns Torhüter Alexander Dillmann (16.), anschließend zielte Philipp Hübner aus 6 Metern zu ungenau, Dillmann war wieder zur Stelle (18.). Kurz darauf steckte Leo Erlenbusch auf Hübner durch, dieser leitete weiter auf Nazim Ibraimoski, doch Ravensburgs Nummer 10 fehlte ebenfalls ein Schritt zur 1:0-Führung wie Hübner wenig später, als abermals Erlenbusch querlegte (25.). Vom SV Alttann war zu diesem Zeitpunkt wenig zu sehen, der TSB konnte die teilweise sehr großen Freiräume nicht konsequent nutzen. Nach etwas mehr als einer halben Stunde lag der Ball dann aber doch endlich im Netz: Nach einem Standard von Erlenbusch erfolgte ein Gestocher im Alttanner Fünfmeterraum, schließlich drückte Hakan Dogan den Ball nach Pass von Viktor Krohmer über die Linie, der souveräne Schiedsrichter Marc Richter entschied jedoch berechtigt auf Abseits. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verzog schließlich noch Niroshan Anandarajah aus 15 Metern und somit ging es torlos in die Kabine. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein ähnliches Bild: der TSB spielte quasi auf ein Tor, schaffte es jedoch noch nicht, den Ball im Tor unterzubringen. In der 60. Minute legte dann Erlenbusch am Strafraum quer auf Sadri Hoti und dieser zog einfach mal ab und zwang den starken SVA-Torhüter Dillmann zur einzigen unsauberen Abwehr, sodass Philipp Hübner abstauben konnte, doch auch hier entschied Schiedsrichter Richter auf Abseits, was zumindest zu Protesten auf Seiten des TSB führte. Wenige Minuten später wollte TSB-Trainer Waldemar Botschkarev mit einem Dreifach-Wechsel für frischen Wind in der Offensive sorgen, doch auch die Einwechselspieler Behne und Pfefferkorn schafften es zunächst nicht, den TSB in Führung zu schießen. Somit benötigte es in der 76. Spielminute einen Geniestreich von Liga-Topscorer Leo Erlenbusch, welcher den Ball am Strafraum zugespielt bekam und zunächst mit einem Haken geschickt verzögerte. Anschließend steckte er einen sehenswerten Ball durch auf Sadri Hoti, welcher Dillmann im Alttanner Tor per Außenrist endlich überwinden konnte und zum umjubelten 1:0 einschob. Am Ende sollte dieser Treffer zum 1:0-Sieg reichen, welcher auf jeden Fall höher hätte ausfallen müssen. Der SV Alttann gab jedoch nach dem Spiel an, ersatzgeschwächt angetreten zu sein, daher ist die Leistung der Gäste, welche sich vor allem durch Zweikampfstärke und Leidenschaft auszeichnete, umso höher anzurechnen. Der TSB kletterte nach dem dritten Heimsieg im dritten Heimspiel an die Tabellenspitze und muss die Position des Spitzenreiters am nächsten Sonntag beim SC Michelwinnaden verteidigen (Anpfiff: 15 Uhr). 

 

Tor: 

1:0 Sadri Hoti (76.)

 

Für den TSB spielten:

Erb-Bühler (62. Justus), Yigiter, Krohmer, Beyter-Hoti (29. Anandarajah), Erlenbusch, Gihring, H. Dogan (58. Hoti)-Hübner (62. Behne), Ibraimoski (62. Pfefferkorn) 

 

TSB Ravensburg II 6:1 SV Alttann II

 

Auch die Reservemannschaft des TSB Ravensburg konnte ihr Vorspiel gegen den SV Alttann II gewinnen und feierte mit dem 6:1-Sieg das nächste Torfestival. Routiner Sefdet Baftiu sowie Doppeltorschütze Caner Dogan sorgten bereits nach circa einer halben Stunde für klare Verhältnisse, alle drei Tore legte Dimitri Probst vor. Anschließend erhöhte Jürgen Kanunnikov auf 4:0, Felix Müller verkürzte für den SVA kurz vor der Pause. Im zweiten Durchgang schaltete die Mannschaft vom Ravensburger Trainertrio Nidens/Sima/Sima zwei Gänge zurück, dennoch konnte der eingewechselte Andreas Maier noch mit zwei Treffern für ein nie gefährdetes, hochverdientes 6:1 sorgen. Damit verteidigt der TSB II seine Tabellenführung. 

 

Tore:

1:0 Sefdet Baftiu (11.)

2:0 Caner Dogan (13.)

3:0 Caner Dogan (28.)

4:0 Jürgen Kanunnikov (34.)

4:1 Felix Müller (39.)

5:1 Andreas Maier (78./Foulelfmeter)

6:1 Andreas Maier (80.)

 

Für den TSB II spielten:


Weber-Schön, Keye, Assanti, Nogalj (52.Soares/83. Iochim)-Kanunnikov (46. Iannuzzi), Lang, Probst, C. Dogan-Kaiser (46. Maier), Baftiu 

 

Besonderes Vorkommnis: Sefdet Baftiu schießt Foulelfmeter über das Tor (85.)

Rote Karte gegen den SV Alttann II (85.)



Fußballjugend macht bis Ende August Sommerpause