Fußball Abteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportlerinnen und Sportler,

die Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V. begrüßt Sie recht herzlich auf seiner neuen Internetseite. Mit ca. 4000 Mitgliedern ist unser Breitensportverein einer der größten Vereine der Region. Aktuell stellen wir für ca. 1500 Kinder und Jugendliche die sportliche Heimat dar und sind somit fester Bestandteil der Kommune. Wir bemühen uns, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden und möchten seit jeher allen Altersgruppen, Gesellschaftsschichten und Nationalitäten ein sportliches Zuhause geben. Mit dieser Haltung identifizieren wir uns als Abteilung Fußball bereits seit vielen Jahren.
Derzeit befindet sich die Fußballabteilung des TSB mit zwei voll besetzten Herrenmannschaften, einer Damenmannschaft, einer AH-Mannschaft sowie insgesamt 12 Mannschaften im Juniorinnen- und Juniorenbereich im Spielbetrieb und bietet damit für jede Altersstufe eine Möglichkeit dar, Fußball im Verein zu spielen. Neben dieser Internetseite, auf welcher Sie die Kontaktdaten und Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaften finden, stehen Ihnen für Informationen und Fragen unsere Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Hoffentlich bis bald im Training, Ihre Fußballabteilung des TSB Ravensburg 1847 e.V.!

Aktuelles

TSB kehrt ohne Punkte aus Alttann heim
  19.10.2020 •     Spielberichte Aktive (Fußball)

SV Alttann 1:0 TSB Ravensburg (Spielbericht)

Am gestrigen Sonntagnachmittag musste unser TSB Ravensburg im Auswärtsspiel beim SV Alttann einen weiteren Rückschlag im Kampf um die vorderen Plätze hinnehmen. Zwar fand man direkt sehr gut in die Partie und war vom Anpfiff weg spielbestimmend, scheiterte jedoch in den ersten 15 Minuten gleich mehrfach am Alttanner Torhüter Alexander Dillmann. So entschärfte Dillmann beispielsweise einen schwierigen Aufsetzer aus der Distanz von Benjamin Bühler (6.) oder einen guten Freistoß in die kurze Ecke von Leo Erlenbusch (14.), außerdem schoss Nazim Ibraimoski aus kurzer Distanz knapp über das Tor (9.). Die Offensivabteilung des SV Alttann fand erst nach knapp 20 Minuten wirklich statt, dann aber gleich so richtig: Nach einer schönen Hereingabe von der linken Seite kam Ex-TSBler Ylber Xhafa freistehend aus 5 Metern zum Kopfball, doch TSB-Torhüter Kilian Jäger lenkte den Ball mit einer überragenden Parade um den Pfosten. Auf der anderen Seite fehlten dem TSB Ravensburg dann nur wenige Zentimeter zur Führung: Zunächst schirmte Hakan Dogan im gegnerischen Strafraum den Ball sehr gut ab und legte dann überlegt auf Lavdrim Bekiri ab, dessen Versuch Alexander Dillmann jedoch mit ausgefahrener Hand genau auf der Torlinie abwehren konnte (26.). Nur wenige Sekunden danach setzte sich der auffällige Sadri Hoti schließlich auf der rechten Seite gegen drei Verteidiger durch und brachte anschließend eine scharfe Hereingabe vor das gegnerische Tor, doch dort verpassten Ibraimoski und Hakan Dogan aus aussichtsreicher Position. In der 40. Spielminute durfte sich TSB-Torhüter Kilian Jäger dann ein weiteres Mal auszeichnen und rettete für seine Mannschaft gegen den völlig freistehenden Alttanner Topscorer Marco Bareiß erneut herausragend. Damit ging es nach einer sehr unterhaltsamen ersten Halbzeit torlos in die Pause. Auch der zweite Durchgang begann mit einem spielbestimmenden TSB Ravensburg. Die erste dicke Tormöglichkeit hatte in der 53. Minute Lavdrim Bekiri, dessen Versuch aus 25 Metern jedoch knapp am Pfosten vorbeiflog. Nur wenige Minuten später zeigte der TSB dann eine schöne Kombination über die Stationen Ibraimoski, Hoti und den eingewechselten Gashi, ehe Erlenbusch den Abschluss per Schlenzer suchte (59.). Doch ab diesem Zeitpunkt begann die Uhr allmählich gegen die Gäste aus Ravensburg zu ticken. Der SV Alttann verteidigte mittlerweile enorm tief und wollte seinerseits auf Umschaltsituationen warten. In der 69. Spielminute steckte Ravensburgs sehr gut spielender Routinier Leo Erlenbusch den Ball gut für Nazim Ibraimoski durch, der sich gegen zwei Gegenspieler jedoch nicht entscheidend durchsetzen konnte und den Ball am langen Eck vorbeispitzelte. Nur 120 Sekunden später zeigte der TSB dann den wohl schönsten Angriff der Begegnung über die Stationen Hoti, Gashi und Erlenbusch, der am Ende sehr gut auf Ridvan Soyudogru zurücklegte, aber dieser traf den Ball nicht sauber genug und schoss ihn deshalb Dillmann im Tor des SVA genau in die Hände. Direkt zu Beginn der Schlussviertelstunde wäre der Plan des schnellen Umschaltens des SV Alttann beinahe aufgegangen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld suchte man sofort Stürmer Marco Bareiß, welcher plötzlich auf der rechten Seite durchbrechen konnte und lediglich quer auf Ibraj hätte legen können, doch sein Zuspiel war zu unsauber, weshalb Ralf Kessel in höchster Not für den TSB klären konnte (76.). In der 81. Spielminute sahen die gut 150 Zuschauer auf dem Alttanner Sportgelände dann eine ähnliche Situation, welche letztlich sogar spielentscheidend sein sollte: Ausgangspunkt war abermals ein Ballgewinn im Mittelfeld und wieder wurde der schnelle Bareiß, dieses Mal auf der linken Seite, geschickt. Bareiß nahm den Ball mit hohem Tempo auf und lief auf TSB-Torhüter Kilian Jäger zu, fand dieses Mal den perfekten Zeitpunkt und legte quer auf den mitgelaufenen Mathias Richter, welcher den Ball nur noch zur 1:0-Führung ins leere Tor drücken musste (81.). Jetzt konzentrierten sich die Alltanner nur noch auf ihre Defensivarbeit und machten ihre Sache dabei gut. In der 87. Minute fand der eingewechselte Pascal Beck dennoch noch einmal die Lücke und schickte Nazim Ibraimoski durch die Gasse, doch dieser blieb einmal mehr am Mann des Spiels, SVA-Torhüter Alexander Dillmann, hängen. Nur wenige Sekunden später fand Benjamin Bühler Ridvan Soyudogru mit einem langen Ball, aber auch hier klaute Dillmann dem einschussbereiten Gegenspieler den Ball vom Fuß. Nur wenige Minuten später pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter Armin Erne eine unterhaltsame Partie mit schlechtem Ausgang aus Sicht des TSB Ravensburg ab. Der TSB muss sich am Ende lediglich vorwerfen lassen, dass man das Führungstor trotz zahlreicher Torchancen nicht erzielen konnte, ansonsten präsentierte man die wohl bislang beste Saisonleistung. Weiter geht es für die Mannschaft von TSB-Trainer Ekrem Ozan am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den FV Bad Waldsee (Spielbeginn: 15 Uhr).

Tor:

1:0 Mathias Richter (81.)

Für den TSB spielten:
Jäger-Bühler, Yigiter, Kessel, Justus (67. Beyter)-Hoti, Soyudogru, Bekiri, H. Dogan (54. Gashi)-Erlenbusch (79. Beck)-Ibraimoski  

Reserven:

SV Alttann II 2:1 TSB Ravensburg II

Auch im Spiel der Reserven zeigte sich ein ähnlicher Spielverlauf. Zwar war die Mannschaft des TSB Ravensburg auch hier die spielbestimmendere, ließ jedoch vor allem in der zweiten Halbzeit zu viele Großchancen liegen. Am Ende sorgte ein Doppelpack von Björn Lugk für den Alttanner Heimsieg, zwischendurch glich Alexander Michejlis für den TSB nach einem klaren Foulelfmeter vom Punkt aus.

Tore:

1:0 Björn Lugk (52.)

1:1 Alexander Michejlis (Foulelfmeter/66.)

2:1 Björn Lugk (77.)

Für den TSB II spielten:

Wilczek-Sereda, Lang (60. Kaiser), Michejlis, C. Dogan (79. Iannuzzi)-Cescato, Wirth, Beck, Ganeswaran (75. Soares)-Pfefferkorn (46. Aktun), Anandarajah


Jugendtrainer für F-Jugend und Bambini gesucht!


Hygienekonzept TSB Ravenbsurg

Zu den Jugendmannschaften
Zu den Jugendmannschaften