Aktive Mannschaften im TSB Ravensburg

Haben Sie ein Anliegen? Bitte kontaktieren Sie uns

Kontaktformular "Schreiben Sie uns"

Seite 1

Spielberichte Aktive

Ein Fehler entscheidet Topspiel - Zweite mit Kantersieg
  01.09.2019 •     Spielberichte Aktive (Fußball)

SV Horgenzell 2:0 TSB Ravensburg (Spielbericht)

Am Sonntagnachmittag musste sich unser TSB Ravensburg beim SV Horgenzell mit 2:0 geschlagen geben. Zwar fand man aus Ravensburger Sicht gut in die Begegnung und war vor allem in den ersten 20 Minuten tonangebend, doch das Führungstor sollte trotz hochkarätiger Chancen nicht fallen: Nach einer Viertelstunde setzte beispielsweise Hakan Dogan zu einem herausragenden Alleingang an, war dann jedoch vor Torhüter Samuel Büdinger zu eigensinnig und schloss lieber selbst ab anstatt die in der Mitte blank stehenden Hübner oder Behne zu bedienen. Wenig später bekam der TSB einen Freistoß in zentraler Position zugesprochen. Leo Erlenbusch schnappte sich das Leder, zielte jedoch zu genau und so half der Innenpfosten dem SV Horgenzell in dieser Situation. Kurze Zeit später war es wieder Erlenbusch, welcher nach einem Solo durch das Horgenzeller Mittelfeld Hübner bediente, dieser leitete geschickt per Außenrist auf Kilian Behne weiter, doch erneut zeigte Büdinger im Horgenzeller Tor eine klasse Parade (22.). Nur wenige Minuten später ein ähnlicher Angriff über die Stationen Erlenbusch-Hübner-Behne, doch abermals stand nach einem Abschluss von Hakan Dogan Büdinger im Weg und klärte zur Ecke. Erst nach 25 Minuten nahm auch die hochkarätige Offensivabteilung der Horgenzeller langsam am Spiel teil. Zwar stand die Ravensburger Hintermannschaft um Spielführer Ralf Kessel und Routinier Viktor Krohmer größtenteils stabil, doch gleich zweimal musste Krohmer mit einer riskanten Grätsche gegen Horgenzells Torjäger Simon Schmid retten. Kurz vor der Pause war es dann abermals Schmid, welcher nach einer unübersichtlichen Situation am schnellsten schaltete und plötzlich vor TSB-Torhüter Fabian Erb stand, doch dieser hielt seinen Kasten sauber. Damit ging es mit 0:0-Unentschieden in die Halbzeit. Zu Beginn des zweiten Durchgangs präsentierte sich der SV Horgenzell besser und hatte auch mehr vom Spiel. Vor allem durch lange Bälle auf die beiden Stürmer Schmid und Ritter versuchte man in Führung zu gehen, doch weiterhin hielten Kessel und Krohmer den Laden dicht. Stattdessen taten sich in der Horgenzeller Hintermannschaft Lücken auf: Patrick Pfefferkorn setzte sich nach einer Stunde Spielzeit gegen drei Gegenspieler durch, doch sein Querpass auf Hübner war anschließend zu unpräzise. Keine fünf Minuten später fand Leo Erlenbusch mit einem Schnittstellenpass erneut Pfefferkorn, doch dieser scheiterte einmal mehr am herausragenden Torhüter Büdinger. Der SV Horgenzell hätte zu dieser Zeit durch Benjamin Ritter, der freistehend vergab, und einen Distanzschuss von Uwe Jehle in Führung gehen können, doch Erb hielt abermals sicher. Wenige Minuten vor dem Ende deutete alles auf ein letztlich leistungsgerechtes 0:0-Unentschieden hin, als die spielentscheidende Szene in der 83. Minute geschah: Zunächst lief Torhüter Fabian Erb einen langen Ball von Horgenzells Spielführer Christoph Metzler ab und wollte das Spiel anschließend schnell machen. Der Ball kam zum eingewechselten Massimo Care, welcher direkt weiterleiten wollte, das Spielgerät jedoch so unglücklich erwischte, dass der Ball genau in den Lauf von Benjamin Ritter kam und dieser überwand den chancenlosen Erb im Eins-gegen-Eins mit einem Schlenzer (83.). Der TSB warf nun noch einmal alles nach vorne und kam sogar noch zu einigen Chancen: Der eingewechselte Sebastian Seiler köpfte nach einem Erlenbusch-Eckball knapp neben das Tor (85.), zudem kam es nach einem Erlenbusch-Freistoß in der 90. Minute zu einer Doppelchance durch Philipp Hübner und Ralf Kessel (90.), doch Büdinger sollte seinen Kasten an diesem Nachmittag sauber halten. Mit dem letzten Angriff der Begegnung konnte der SV Horgenzell die aufgerückte Hintermannschaft des TSB dann zum zweiten Mal überwinden, dieses Mal durfte sich Torjäger Schmid in die Torschützenliste einladen (90.+3). Für den TSB wäre wohl zumindest ein Punkt absolut verdient gewesen, besser machen kann man es aus Ravensburger Sicht bereits am Mittwochabend, wenn man zuhause auf den SV Blitzenreute trifft (19 Uhr). 

Tore:

1:0 Benjamin Ritter (83.)

2:0 Simon Schmid (90.+3)

Für den TSB spielten:
Erb-Bühler (70. Schön), Kessel, Krohmer, Beyter-Pfefferkorn (25. Justus), Erlenbusch, Gihring, H. Dogan (46.Pfefferkorn)-Behne (53. Hübner)-Hübner (46. Care/83. Seiler)

Die zweite Mannschaft des Trainertrios Nidens/Sima/Sima schoss sich nach einigen vergebenen Chancen in der Anfangsphase in einen Rausch. Mit 7:0 zeigte man dem SV Horgenzell II klar die Grenzen auf und ist nun nach 2 Siegen aus 2 Spielen und einem Torverhältnis von 10:2 Toren verdienter Tabellenführer.

Für den TSB II spielten:

Wirch-Ganeswavan (65. Iochim), Assanti, Weber (32. Keye), Aktun (46. Nogalj)-Kanunnikov (46. Fati), Lang, Probst, C. Dogan-Baftiu, Bekiri

Tore:

0:1 Caner Dogan (10.)

0:2 Sefdet Baftiu (40./Foulelfmeter)

0:3 Sefdet Baftiu (41.)

0:4 Roland Fati (47.)

0:5 Lavdrim Bekiri (60.)

0:6 Roland Fati (70.)

0:7 Jürgen Kanunnikov (80.)